EZTrader – Test und Erfahrungen

EZTrader LogoMit dem Handel auf EZ Trader begeben sich Anleger auf die weltweit führende Plattform für binäre Optionen. Dabei ist keine Einzahlung erforderlich, da der Broker für die Anmeldung einen Betrag von 25 Dollar als Gutschrift gewährt. Bei EZ Träder handelt es sich um einen der ältesten Broker für binäre Optionen. Seit Oktober 2008 bietet die WGM Services Ltd. mit Sitz in Nikosia diese Handelsplattform an. Zu diesem Zeitpunkt stellte der Broker den ersten seiner Art dar, der den Handel mit binären Optionen ermöglicht hat. Noch heute wird von EZ Trader als einem der Marktführer gesprochen. Spezialisiert hat sich der Broker auf den einfachen Call/Put Handel.

Zur EZTrader Homepage Kontoeröffnung in wenigen Sekunden

Die wichtigsten Fakten im Überblick

EZTrader

Call- und Putoptionen in unterschiedlichen Bereichen
Weltweite Lizenzierung
Webbasierte Handelsplattform
Mobiles Trading für IOS und Android möglich
Langzeit-Trades mit Ausschüttungen von maximal 450 Prozent
Intuitive und einfache Bedienung

EZTrader auf einen Blick

Durch den Broker wird der Handel mit binären Optionen ermöglicht. Dabei erhalten Anleger den Zugang zu den verschiedensten Techniken. Auf diese Weise besitzen sie alles an Voraussetzungen, um sich eine Karriere als erfolgreicher Händler aufzubauen und auszubauen. Schließlich bietet die Handelsplattform binäre Handelsmaterialien, die eine Verbesserung der Handelserfahrungen ermöglichen. Besonders praktisch ist dabei, dass es sich um eine webbasierte Plattform handelt und somit kein Download von Software erforderlich ist.

Trading mit EZTrader

Handeln und Traden mit EZTraderInsgesamt werden fünf Optionen des Handels angeboten. Teilweise ist ein täglicher Handel möglich. Ferner gibt es den wöchentlichen Handel. Dabei können jederzeit die übersichtlichen Graphiken für die zu treffenden Entscheidungen abgerufen werden. Beginnt dann der Handel mit den binären Optionen, wobei zunächst ein Anlagegut auszuwählen ist. Im Angebot befinden sich die folgenden Güter:

Indizes – wie Dow Jones Industrial Average, S&P 500, FTSE
Internationale Aktien – wie Sony, BMW, Apple
Währungspaare – wie USD/JPY und EUR/USD
Rohstoffe – Gold, Silber, Rohöl

Aus diesen Gütern ist die passende Auswahl zu treffen. Dabei ist der Handel mit einem Anlagegut oder mit mehreren Anlagegütern möglich. Egal, welche Form der binären Optionen Händler auswählen – der Ertrag kann durch die richtige Nutzung von Analyse-Techniken gesteigert werden. Dies zahlt sich vereinzelt durch Boni für das Trading aus.

Sicherheit und Regulierungen

Sicherheit Regulierung von EZTraderZur Sicherheit tragen die allgemeinen Geschäftsbedingungen von EZ Trader bei, die für Anleger in mehreren Sprachen gefasst wurden. Die weltweite Lizenz hat der Broker durch Cyprus Securities – Cysec – erhalten. Dort liegt ebenfalls die Zuständigkeiten für die Regulierungen. Einen besonderen Vorteil sieht Cysec in der durch EZ Trader entwickelten Handelsplattform. Wenn ein Trader sich in einem Irrtum befindet, kommt es zu Rückerstattungen in einer Höhe von 10 Prozent.

Bevor eine Option abläuft, besteht über eine SellOption-Funktion der Verkauf. Auf diesem Weg kann es zu einer Rückerstattung kommen. Ferner erfolgt eine Regulierung über das im Jahr 2009 von der Europäischen Union eingeführte MiFID-Protokoll. Es handelt sich dabei um das Financial Instruments Directive Protokoll.

Plattform, Angebote & Konditionen

Der Broker bietet seinen Händlern zunächst eine Gutschrift von 25 Euro für die Anmeldung an. Im Anschluss daran wird den Anlegern die Erstzahlungssumme als Bonus gewährt. Gleichzeitig bedeutet dies einen 100prozentigen Match Bonus sowie eine Verdopplung der Einzahlung an. Dies erfolgt, sofern eine Umsetzung von 25 Mal erfolgt ist. Bei einer Einzahlung von 200 Euro und einer Umsetzung von 5000 Euro bedeutet dies einen Bonus von 200 Euro. Auch höhere Einzahlungen sind möglich, wobei allerdings Trades in Höhe von 25.000 Euro erfolgen müssten. Der Schwerpunkt liegt bei der Plattform auf Aktien. Es handelt sich dabei um asiatische, europäische und US-amerikanische Aktien. Teilweise sind Gewinnmöglichkeiten von bis zu 85 Prozent möglich. Geschätzt werden die Gewinnmöglichkeiten im Durchschnitt auf etwa 70 Prozent. Hinsichtlich der Einzahlungen unterscheiden sich die Bedingungen. Jedoch fallen bei den Kreditkarten ebenso wie bei den elektronischen Zahlungen oder bei Überweisungen Mindest-Beträge in Höhe von 200 Dollar an. Auf dem gewählten Weg der Einzahlung werden dann die Auszahlungen getätigt. Begrenzungen wie bei der Auszahlung gibt es nicht.

Die Handelsplattform

Handelsplattform von EZTraderEs handelt sich um eine Handelsplattform, die sich komplett im Besitz des Brokers befindet. Bei dem Haus liegt zudem die Zuständigkeit für die Entwicklung und Instandhaltung der Plattform. Gekennzeichnet ist die Plattform von einer hohen Bedienungsfreundlichkeit – auch aus intuitiver Sicht. Vor allem zeichnet sich die Handelsplattform durch ihre Übersichtlichkeit aus. Zudem zeichnet sich die Plattform durch eine hohe Stabilität aus.

Das Handelsangebot & dessen Konditionen

Ein Handel auf der Plattform wird ab einer Mindestsumme von 25 Dollar ermöglicht. Auf eine Option ist ein Mindesteinsatz von maximal 3.000 Dollar möglich. Das Handelsangebot selber besteht aus Call- und Putoptionen. Dabei ist allerdings der Handel mit Basiswerten aus den Klassen Rohstoffen, Aktien, Währungspaaren sowie Indizes möglich. Ebenfalls ist in einer großen Auswahl der Handel mit Aktien und Rohstoffen möglich.

Zudem kann mit Währungspaaren gehandelt werden. Genauer gesagt handelt es sich bei den Basiswerten im Sinne der Rohstoffe um Erdgas, Rohöl sowie um Gold und um Silber. Ferner ist der Handel mit Währungspaaren möglich, wobei es sich um die folgenden Paare handelt: AUSUSD, USDCHF, USDCAD, EURJPY, EURGBP, GBPJPY, USDJPY, GBPUSD und EURUSD. Umfassend ausgeprägt ist das Handelsspektrum bei den Indizes wie Hang Seng, S&P500, DAX30 Futures und der NASDQ100 zeigen. Besonders beliebt bei EZ Trader sind ebenfalls FTSE Futures, CAC40 Futures sowie der spanische IBEX-35 und der Dow Jones DJ30.

Zudem bietet der Broker seinen Anlegern eine Vielzahl von Aktien an, die aus den verschiedensten Bereichen kommen und ein gewisses Maß an Stabilität besitzen. Daher sind im Portfolio des Brokers Aktien von Vodafone, Telefonica, der Royal Bank of Scotland und der Deutschen Bank zu finden. In dem Portfolio tauchen ebenfalls Aktien von Barclays, BNP Paribas, der Credit Agricole sowie der Daimler AG auf.

Auch können Trades mit Aktien wie von Google, der French Telekom, der Deutschen Telekom und TESCO PLC getätigt werden. Mindestens sind 24 US Dollar bei dem Broker zu investieren. Allerdings kann es hinsichtlich der zu investierenden Mindest-Summen je nach Land zu Unterschieden kommen.

Support und Kundenservice

Support von EZTraderVerschiedene Möglichkeiten bietet der Broker mit Blick auf den Support an. Als wichtigste Option für den Support bietet sich der zunächst der Live-Chat an. Außerdem haben Anleger die Möglichkeit, die Mitarbeiter des Brokers telefonisch zu erreichen. Neben Deutschland sind Mitarbeiter in Italien, England, Frankreich sowie Spanien und Portugal. Komplettiert wird der Support durch die Möglichkeiten, mit dem Broker per E-Mail in Kontakt zu treten.

Werktags ist der Kundenservice 24 Stunden zu erreichen. Außerdem bietet der Broker eine Rückruffunktion bei Problemen oder Nachfragen an. In den USA wird der telefonische Kundensupport wie auch in Deutschland gebührenfrei angeboten. Zudem besitzt der Broker einen Webauftritt in sieben Sprachen, zu denen neben Deutsch, Spanisch und Englisch gehören. Zum Kundenservice gehört außerdem ein Bildungsportal, welches den Handel mit binären Optionen erläutert. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit des Lernens, wie das Traden funktioniert. Ferner bietet das Portal ein umfangreiches Glossar.

Der Kundenservice ist sehr hochwertig ausgearbeitet, wie auch die Akzeptanz der verschiedenen Zahlungswege zeigt. Einzahlungen sind über die Kreditkarten Visa und Mastercard möglich. Sofern Auszahlungen auf die Kreditkarten angefordert werden, ist das Einscannen der beiden Seiten der Kreditkarte erforderlich.

Anschließend wird die Kreditkarte, wobei sensible Informationen versandt werden können, an den Broker zwecks Verifizierung gesandt werden. Allerdings müssen der Name und die letzten vier Ziffern für EZ Trader erkennbar sein. Ferner ist die Nutzung von Zahlungswegen wie Ideal, Skrill moneybookers und Sofortüberweisung möglich. Abgerundet wird das Angebot des Kundenservices durch Empfehlungs-Boni, sofern Anleger oder Händler weitere Händler für den Broker gewinnen können.

Kontoeröffnung und Ablauf

Kontoeröffnung bei EZTraderFür die Eröffnung des Kontos sind nur wenige Schritte erforderlich. Während dieses Vorganges ist das Aussuchen der Währung für den Handel möglich. Zur Verfügung stehen dabei

US-Dollar
Euro
Britische Pfund
Chinesische Yuan
Russische Rubel
Brasilianische Real
Schwedische Kronen.

Im Anschluss kann der Handel mit dem Startguthaben oder nach einer Einzahlung beginnen. Dabei ist der Handel mit Vermögenswerten in Form von Aktien, Währungen, Rohstoffe und Indizes möglich.

Kritik

Bei dem Broker gab es von uns nur wenig nachteiliges festzustellen. Mit etwa 200 Dollar oder Euro scheint die Einzahlung etwas hoch zu sein. Allerdings liegen nur eingeschränkte Funktionen für den Handel vor. Weit ausgeprägt ist das Angebot im Bereich Call- oder Put-Optionen. Allerdings gibt es im Hinblick auf den Optionshandel keine weiteren Möglichkeiten.

Positiv fallen die übersichtlichen Auflistungen zu den verschiedenen Themen auf wie zu den Rohstoffen, den Währungspaaren, den IndizesAktien und den Indizes. Die Auswahl von Zahlungswegen ist recht breit ausgewählt. Allerdings fehlt leider mit Paypal der gängigste Online-Dienst.

Fazit

Fazit für EZTraderFür Einsteiger und Fortgeschrittene bietet der Broker eine Vielzahl von Entwicklungsmöglichkeiten. Allerdings beschränkt sich vieles auf den Bereich Call- oder Put-Optionen, so dass weitere Handelsmöglichkeiten fehlen. Das hat uns nicht ganz so überzeugt. Jedoch fallen die Ausschüttungen bei Langzeit-Trades mit 450 Prozent recht ertragreich aus. Zudem überzeugt der Broker mit einem umfangreichen Support, der in mehreren Ländern erreichbar ist.

Ebenso konnten die Handelsplattform, die Weiterbildungsmöglichkeiten und alle weiteren Techniken uns überzeugen. Daher können die Erfahrungen mit EZ Trader von uns als gut eingestuft werden. Schließlich bietet der Broker von Zeit zu Zeit sogar Boni für die Anleger an.

Vor- und Nachteile im Überblick

Automatische, schnelle Auszahlungen
Erhalt von Trading-Alarmen ist kostenlos möglich
60 Sekunden Trades
Einzelschulungen ohne Kosten
Startguthaben von 25 Dollar
Umfangreicher Handelsleitfaden
Mobiles Trading mit iOS und Android
Hohe Mindest-Einzahlung von 200 Euro beim ersten Mal

Zur EZTrader Homepage Kontoeröffnung in wenigen Sekunden