Mastercard Patente Blockchain-basierte Zahlungsprüfung

Mastercard hat beim US Patent & Trademark Office (USPTO) ein Patent für ein System angemeldet, das Karten am Point of Sale (POS) mittels Blockchain-Technologie authentifiziert. Das Unternehmen war schon immer offen über zahlreiche Fehler traditioneller Zahlungsdienste und Sicherheitsplattformen, die besagen, dass diese anfällig für Verletzungen, Fehler und Manipulationen sind. Sie glauben, dass ihre Kunden blockchainbasierte Währungen als eine vertrauliche und sichere Alternative wahrnehmen.

Obwohl der eingereichte Titel der Befüllung „Methode und System für die sofortige Zahlung mit erfassten Garantien“ lautet und der Titel nicht eindeutig „Blockchain“ lautet, ist es offensichtlich, dass Mastercard ein eigenes Ledger für die Überprüfung von Zahlungsnachweisen durch Abrufen von Bankkarten-Benutzerinformationen entwickelt hat. Die 95 Erwähnungen des Wortes „Blockchain“ in der Patentschrift sind ein guter Beweis dafür. Es scheint, dass in dieser Lösung maschinenlesbarer Code für das Verkaufsgerät angezeigt wird. Die Verwendung eines solchen Systems verhindert das Abschöpfen von Karten, da das Lesen eines solchen Codes vom Benutzer leicht gesteuert werden kann. One-Way-Blockchain-Funktionen ermöglichen eine vollständige Sicherheit bei der Zahlungsabwicklung.

Statistisch gesehen verliert die Zahlungsindustrie jährlich 2 Milliarden Dollar durch entführte Kreditkarteninformationen oder Zahlungen, und während die Blockchain von Mastercard eine „minimale Beteiligung der Verbraucher“ am Prozess erfordert, wird das System beschrieben, um das Abfangen von drahtlos übertragenen Anmeldeinformationen effektiv zu verhindern. Mastercard gewährleistet eine sichere und sofortige Transaktion, indem sie die Zahlungsanmeldeinformationen in einer Blockchain erfasst und automatisch zwei Schlüssel ausgibt – den öffentlichen und den privaten Schlüssel.

Das Unternehmen hat bereits früher Patentanmeldungen für mehrere blockchainbasierte Lösungen eingereicht. Ein bereits genehmigtes Patent trägt den Titel „Verfahren und System zur Ausschreibung von Reiserouten über Blockchain“. Es ermöglicht es Reisebüros, ihre Dienstleistungen den Reisenden gleichberechtigt anzubieten, indem sie detaillierte Informationen über ihre Reiseroute bereitstellen, die in einem Block geschrieben und so über die gesamte Blockchain verteilt werden. Mastercard ist eines der führenden Finanzunternehmen, das weitgehend in die Entwicklung der Blockchain-Technologie und deren Anwendung investiert, weil Innovationen die Wirtschaft prägen und Märkte neu aufbauen.

Von Zoran Spirkovski –

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.