Optionyard – Test und Erfahrungen

Hinweis

OptionYard hat seinen Betrieb zum 01.06.2015 eingestellt.

Lohnenswerte Alternativen für binäre Optionen Broker sind BDSwiss und 24Option. Beide Broker ermöglichen professionellen und regulierten Handel bereits ab einer Mindesteinzahlung von nur 100,- bzw. 200,- Euro.

Einen detailierten Vergleich finden Sie auch in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich.

Zur BDSwiss Homepage Zur 24Option Homepage
 


Optionyard LogoDer Broker Optionyard gehört zum Konzern DC Digital Processing 2 Ltd. Wie andere Plattformen hat auch dieser seinen Sitz in Zypern. Auf diese Weise kann der Anleger mit doppelter Sicherheit handeln. Zum einen entfällt die Abgeltungssteuer. Außerdem wird Optionyard auf Grundlage von EU Richtlinien strengstens konrolliert. Ebenso beaufsichtigt die zypriotische Finanzbehörde CySEC den Broker nach höchsten Grundsätzen.

Optionyard steht in deutscher Sprache zur Verfügung. Dies bringt den Vorteil, dass AGB´s und andere Dokumente leicht verständlich gelesen werden können. Ein paar Rechtschreibfehler verraten den englischsprachigen Ursprung der Plattform.

Über verschiedene Kanäle kann direkter Kontakt zum deutschen Kundendienst aufgenommen werden. Kunden haben die Möglichkeit den live Chat, E-Mail oder Telefon zu nutzen. Antworten sind mit kleineren zeitlichen Verzögerungen zu erwarten. Selbstverständlich steht die gesamte Handelsplattform seinen Anlegern rund um die Uhr zur Verfügung.

Die Kontoführung ist in Euro möglich. Einzahlungen können in verschiedenen Währungen getätigt werden. Ebenso stehen bei diesem Broker unterschiedliche Einzahlungswege zur Verfügung. Mit einem Mindestbetrage von 200 Euro kann ein Konto bei Optionyard eröffnet werden. Sobald Neukunden die 15-fache Summe dieses Startguthabens umgesetzt haben, erhalten sie einen Bonus von 50%.

Auszahlungsanforderungen sind ab einem Betrag von 100 Euro möglich. Innerhalb von 8 bis 10 Werktagen kommen sie beim Kunden an. Im Vergleich zu anderen Brokern, die mit binären Optionen handeln, erscheint dieser Zeitraum doch etwas zu lang.

Mit circa 35 Basiswerten bietet der Broker gängige Indices, Aktien aus dem Blue-Chip-Bereich, als auch Rohstoffe und Währungen. Es kann ebenso mit exotischen Waren, beispielsweise Zucker oder Kaffee gehandelt werden. Gängige Optionen lassen Rendite von 81 bis 85 Prozent erwarten.

Die wichtigsten Fakten im Überblick

 Mindesteinzahlung von 200 EUR
 Mindesthandelsssumme von 20 EUR
 Sitz und Regulierung des Brokers innerhalb der EU (Zypern, Frankfurt)
 Regulierung in der EU über CySEC-Lizenz
 Facettenreichtum bezüglich der Basiswerte: Rohstoffe, Forexpaare, Indizes, Aktien, Währungspaare
 Viele Optionsarten: OneTouch, Binary, Boundary, High/Low, 30/60 Sekunden
 Bis zu 350 Prozent Rendite
 Browserbasierte Handelsplattform (Webbasiert)

Optionyard auf einen Blick

Der Handel mit binären Optionen erfährt aktuell eine Renaissance. Dabei wird eine stetig steigende Anzahl von Anlegern konstatiert. Teils basiert die radikale Zunahme auf dem einschlägigen Marketingkonzept einzelner Broker. Schließlich bieten sie gerade für Einsteiger simple Versionen von Handelplattformen an. Eine intuitive Handhabung wird diesbezüglich groß geschrieben. Auch Optionyard zählt zu diesen Anbietern.

Wir von ForexAktuell beleuchten Optionyard im Folgenden etwas genauer. Wichtige Eigenschaften, Vor- und Nachteile, als auch ergänzende Informationen stehen dabei im Fokus. Schließlich geht es um eine objektive Beschreibung einschlägiger Testergebnisse. Anleger bekommen einen wichtigen Einblick in punkto Sicherheit und Souveränität des Anbieters. Dabei geht es vor allem um die interessante Frage, ob langfristiges Handeln mit diesem Broker empfehlenswert ist.

Trading mit dem Anbieter

In unserem Test kristallierte sich frühzeitig heraus, dass Optionyard tatsächlich ein multifunktionaler Broker ist, welche für Einsteiger, als auch Fortgeschrittene geeignet ist. Bereits bei der Kontoeröffnung bemerken Anleger, dass es keinen erschwerten Zugang gibt. Bereits im ersten Moment fällt die recht umfangreiche, jedoch intuitiv zu handhabende Handelsplattform auf. Ursprünglich wurde die Bedienfläche auf Englisch konzipiert. Diese fällt durch kleinere Rechtschreibfehler in der aktuell deutschen Version auf. Allerdings bringt die deutsche Seite den Vorteil, dass die AGB schnell und verständlich gelesen werden können.

Die minimalen Zugangshürden beschränken sich auf folgende Punkte:

Kontoeröffnung ausshließlich mit Mindesteinzahlung von 200 Euro möglich.
ab circa 20 Euro sind je nach Handelsart einzelne Trades möglich

Gerade für Profi Trader profitieren vom breiten Angebotsspektrum von Optionyard. Unsere Erfahrungen beim Handel mit binären Optionen zeigen, dass eine hohe Handelssignalqualität ausschließlich mit Hilfe eine großen Anzahl von handelbaren Märkten ermöglicht werden kann. Mit diesem Broker wird genau diese grundlegende Basis garantiert.

Damit Trades ausgeführt werden können muss kein Echtgeldkonto eröffnet werden, da der Broker ein Demokonto bereitstellt.

Sicherheit und Regulierungen

Seit 2012 hat Optionyard seinen Sitz in Zypern. Der Broker gehört zum Konzern DC Digital Processing 2 Ltd. Damit zeichnen sich drei klare Vorteile ab. Zum einen unterliegt der Anbieter EU-Regulierungen. Außerdem entfällt beim Handel mit Optionyard die Abgeltungssteuer und der Broker wird von der lokalen Finanzaufsichtsbehörde CySEC direkt vor Ort kontrolliert.

Gerade beim Einstieg in den den Handel mit binären Optionen zweifeln viele an Brokern, welchen ihren Sitz auf einen Inselstaat oder ähnlichem außerhalb Deutschlands haben. Wir von ForexAktuell sind jedoch der festen Überzeugung, dass diese Sorge komplett unbegründet ist. Schließlich profitieren wir in vielen Fällen von europaweiten Einheitsstandards.

Folgende Argumente begründen unseren Standpunkt:

Auf Grundlage der EU-Richtlinien MiFID (Markets in Financial Instruments Directive) wird die Bilanzierung von Kundengeldern und Betriebsvermögen getrennt durchgeführt. Des Weiteren gibt es keine Richtlinie, welche diesen Vorgang ausschließlich im zypriotischen Finanzsystem ermöglicht.
Bis 20.000 Euro sind Kundengelder für Ausfälle durch Insolvenz mit Hilfe des Anleger-/Investoren-Entschädigungsfond ICF (Investor Compensation Fund) geschützt (pro Konto zu 90 Prozent)
Internationale Handelsplattformen und Broker werden besonders streng durch Behörden kontrolliert. Der Anleger kann Dank vergangener Vorfälle aktuell mit sicheren Händen handeln.

Plattform, Angebote & Konditionen

Die Handelsplattform

Verschiedene Vergleiche von Anbietern binärer Optionen zeigen, dass es einen erhebliche Menge an standardisierten Plattformen gibt. Optionyard gehört ebenso zu diesen. Der Broker bietet ein webbasiertes Handelssystem des renommierten Unternehmens Tradologic. Mit Hilfe der White-Label-Software kann der Benutzer die Oberfläche an seine individuellen Bedürfnisse anpassen. Dies hat allerdings den Nachteil, dass es nicht für mobile Endgeräte konzipiert ist.

Dem gegenüber steht jedoch die 100 Prozent Übersichtlichkeit der Plattform. Einsteiger haben durch die intuitive Bedienung die Möglichkeit, sich schnell einzuarbeiten.

Das Handelsangebot & dessen Konditionen

Das Optionyard Handelsangebot ist sehr facettenreich. Es gibt neben binären Optionen eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten. Folgende Kontrakte sind ebenso handelbar:

Pair
OneTouch
Forex
Ladder

In punkto Kundenfreundlichkeit vergeben wir von ForexAktuell dem Anbieter eine gute Note. Neben den oft angebotenen Laufzeiten bietet Optionyard weitere Möglichkeiten. Folgende Auswahl steht Anlegern zur Verfügung:

60 Sekunden
30 Minuten
60 Minutn
24 Stunden

Die durchschnittliche Rendite beim Handel von binären Optionen mit Optionyard liegt bei 81 bis 89 Prozent. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auch mit Optionskontrakten zu Handeln. In diesem Fall belaufen sich die Rendite auf bis zu 350 Prozent.

Mit einem Spektrum von 35 Basiswerten bietet Optionyard eine große Auswahl an Handelsmöglichkeiten. Mit folgenden Produkten können Anleger bei Optionyard handeln:

Optionen
Aktien
Indizes
Rohstoffe (Kaffee, Zucker)
Devisen

Gerade für Einsteiger bietet Optionyard lukrative Kontraktpreise. Bei pro Option liegt der Mindesteinsatz bei 20 Euro. Dies trifft allerdings nicht für den Turbohandel zu. Hier liegt der Einsatz bei 5 bis 10 Euro. Die sehr beliebten 30 Sekunden Optionen stehen bei Optionyard nicht zur Verfügung.

Support und Kundenservice

Der deutsche Kundenservice ist werktags zwischen 8.00 und 21.00 erreichbar. Für eine direkte Kommunikation steht der live Chat, Telefon, Email oder auch das Kontaktformular auf der Homepage des Anbieters zur Verfügung. An diesen verschiedenen Optionen wird ersichtlich, das ein besonders großer Kundenstamm von Optionyard aus deutschen Privatkunden besteht.

Eine Zweigniederlassung in Frankfurt unterstreicht dies. Gleichzeitig gewinnt dieser Broker bei seinen Kunden Vertrauen und Souveränität. Weltweit gibt es nur einige wenige Handelsplattformen, welche deutschsprachige Bedienoberflächen zur Verfügung stellen. Diesebezüglich ist Optionyard ein wahrer Vorreiter.

Gerade Einsteiger erhalten durch einen praxisorientierten Einstieg in die Welt des Handels leicht verständliches Material, welches erste Lernschritte effektiv unterstützt. Durch diese Art von Bonusmaterial gleicht Optionyard seinen teils Zeit versetzten Kundenservice erheblich aus.

Die Kontoeröffnung und Ablauf

Kontoeröffnung und Ablauf ist ab einer Mindesteinzahlung von 200 Euro möglich. Dieser Betrag ist durchaus typisch für diese Branche. Allerdings gibt es bereits andere Handelsplattformen, welche ab 100 Euro Startguthaben ein Konto eröffnen. Der Kontoinhaber muss mindestens 18 Jahre alt sein.

Erfahrungsberichte von Anlegern beschreiben, dass die Kontoeröffnung in wenigen Minuten abgeschlossen ist. Dies hängt damit zusammen, dass Optionyard auf jeglich Verifizierungsverfahren verzichtet.

Für die Eröffnung des Kontos reichen E-Mail, Name, Geburtsdatum, Adresse, Wohnsitz (Land) und Telefonnummer. Darüber hinaus ist die Festlegung auf eine Kontowährung notwendig. Die Kontoführung ist in den gängigen Währungen möglich. Dazu zählen Euro, US-Dollar, Britische Pfund, Polnische Zloty, Südafrikanische Rand und Kanadischer Dollar.

Für die Einzahlungen akzeptiert Optionyard verschiedene Möglichkeiten. Banküberweisung, MasterCard, Visa, Sofortüberweisung, TrustPay, PaySafeCard oder Neteller bieten eine komfortable Auswahl.

Optionyard legt sehr viel Wert darauf, dass pro Kunde nur ein Konto geführt wird. Eventuelle Zweitkonten werden umgehend gelöscht. Außerdem setzt der Broker klare Grenzen in punkto Einzahlungshöhen. Via Kreditkarte können maximal 25.000 Euro innerhalb 24 Stunden eingezahlt werden. Im Verlauf von 30 Tagen beläuft sich die Höchstgrenze auf 75.000 Euro. Darüber hinaus werden maximal 5 Einzahlungen täglich per Kreditkarte akzeptiert. Einzahlungen via PayPal sind nicht möglich.

Etwas negativer schneiden die Auszahlungsbedingungen von Optionyard nach unserem Test ab. Als Banküberweisung zahlt dieser Broker ab einem Betrag von 100 Euro aus. Wenn Abbuchen über Kreditkarte gewünscht sind, so liegt der Mindestwert bei 200 Euro. Im Gegensatz zu anderen Handelsplattformen sind diese Werte relativ hoch.

Wir von ForexAktuell kommen zu dem Schluss, dass Optionyard auf Grund der langen Auszahlungsdauer nicht wirklich kundenfreundlich arbeitet. Möchten Anleger Geld abbuchen, wird eine Bearbeitungszeit von circa 8 bis 10 Werktagen angesetzt.
Auf Grund unserer Erfahrungen ist bei dieser Art von Handelplattformen eine schnellere Auszahlung innerhalb von 24 Stunden werktags möglich.

Kritik

Im Zeitalter der Globalisierung und Unabhängigkeit ist technischer Fortschritt ein wesentlicher Bestandteil komfortablen Handelns. Wir von ForexAktuell vertreten den Standpunkt, dass der Beliebtheitsfaktor der einst so renommierten Handelsplattform unter anderem aus diesem Grund stark abgenommen hat. So steht die Handelsplattform Optionyard nur über sehr komplizerte Umwege für mobile Endgeräte zur Verfügung. Beispielsweise fallen Apple-Geräte komplett aus dem Raster. Mangelhafte Apps verhindern den flexiblen Einsatz. Im Gegensatz zu anderen Brokern zeichnet sich Optionyard als eher altmodisch aus. Anleger können diesebezüglich nicht mehr alle Vorteile beim Handel mit binären Optionen und anderem profitieren. Ebenso schwierig schätzen wir den Mindestwert von 200 Euro zur Eröffnung des Kontos ein. Bleibt zu hoffen, dass sich dieser Broker dennoch an zeitgemäße Standards anpasst.

Fazit

Abschließend seien die Testergebnisse durch den flexiblen und vor allem benutzerfreundlichen Einsatz von Optionyard unterstrichen. Allgemein bekannte Optionsgattungen sind zu konkurrenzfähigen Renditen handelbar. Der Kundendienst in deutscher Sprache arbeitet etwa Zeit verzögert, dennoch voll und ganz zuverlässig. Besondere Sicherheit genießen deutsche Anleger von Optionyard durch die rechtliche Kontrolle der EU. Damit bietet dieser Broker gute Grundvorraussetzungen für den Handel mit Binäroptionen. EIndeutig überwiegen die flexiblen Handelswerkzeuge. Dies können wir von ForexAktuell bestätigen. Mit Einschränkungen fällt dennoch das Testergebnis auf bedingt empfehlenswert. Schließlich kommt es jedoch immer auf den Einzelfall an, längerfristige Anlagen finden mit Hilfe dieser Handelsplattform jedoch den richtigen Ansprechpartner.

Vor- und Nachteile im Überblick

Bonus für Neukunden (150 – 500 Prozent)
geringe Mindesteinzahlung (ab 200 Euro + Bonus)
reguliert innerhalb der EU
Demokonto zur Verfügung
mobiles Trading nicht möglich
keine Verlustabsicherung