Stockpair – Test und Erfahrungen

Stockpair LogoStockpair gehört zu den Brokern, die sich durch eine eigene Handelsplattform, die exakt auf die Bedürfnisse der Anleger zugeschnitten wurde, von der Konkurrenz abheben möchte. Und dies gelingt recht gut. Sie bietet nicht nur optisch gesehen einiges, sondern kann auch mit vielen Funktionen überzeugen. Trotz alledem gehört Stockpair nicht zu den Brokern, die in unseren Breitengraden als sehr bekannt gelten. Wir von Forexaktuell.com möchten dies gerne ändern. Denn wir sind der Meinung, dass es durchaus lohnt, diesem Broker ein wenig mehr Beachtung zu schenken.

Zur Stockpair Homepage Kontoeröffnung in wenigen Sekunden

Die wichtigsten Daten und Fakten zum Anbieter

Unser durchgeführter Test soll Ihnen nicht nur alle Vor- und Nachteile rund um den Broker Stockpair aufzeigen. Wir möchten Ihnen damit auch eine Entscheidungshilfe geben, die Ihnen die Auswahl des passenden Brokers für Ihr Vorhaben erleichtern soll. Damit dies gelingt, möchten wir Ihnen an erster Stelle einmal alle wichtigen Eckdaten rund um den Broker mitteilen, damit Sie einen ersten groben Eindruck vom Angebot und dem Service erhalten können.

Dstockpairies dürfen Sie von Stockpair erwarten:

EU reguliert über CySEC
Bis zu 85 Prozent Rendite
High-Yield-Rendite bis zu 350 Prozent
Mindesteinzahlung von 250 Euro
Mindesthandelssumme von 20 Euro
Mobile Trading
Support wird in 6 Sprachen angeboten
kein Demokonto
kein fixer Willkommensbonus

Der Anbieter auf einen Blick

Immer mehr Broker drängen auf den Markt, um am Interesse der privaten Anleger verdienen zu können. So auch Stockpair. Der Broker Stockpair wurde im Jahr 2010 gegründet und hat seinen Hauptsitz auf Zypern. Er spricht erfahrene wie auch unerfahrene Trader an und kann mit einem recht interessanten Handelsangebot aufwarten.

Das Trading mit Stockpair

Handeln und Traden mit StockPairDer Broker Stockpair bietet mehr als 100 Basiswerte aus den Assetklassen Währungen, Aktien, Rohstoffe und Indizes. Die Laufzeiten, die für den Handel genutzt werden können, liegen zwischen 15 Minuten sowie 150 Tagen.

Haben Sie auf die richtige Entwicklung des Trades gesetzt und endet dieser somit im Geld, können Sie sich über eine Rendite bis zu 85 Prozent freuen.

Eine Verlustabsicherung gibt es bei Stockpair leider nicht. Zwar bietet der Broker die sogenannte „Cash-Back-Funktion“ an, diese kann aber erst genutzt werden, wenn mindestens 1.000 Euro auf das Handelskonto eingezahlt werden.

Sehr innovativ ist der Pair-Handel, der von Stockpair angeboten wird. Hier treten zwei Assets gegeneinander an, wie zum Beispiel Google-Aktie vs. Facebook-Aktie. Der Trader muss entscheiden, welcher Basiswert bei Optionsablauf besser performen wird. Im Gewinnfall winkt eine Rendite von bis zu 350 Prozent.

Die Sicherheit und Regulierung

Sicherheit RegulierungStockpair hat seinen Hauptsitz auf Zypern und wird von der zuständigen Aufsichtsbehörde reguliert. Die Regulierung wird von der zypriotischen Regulierungsbehörde CySEC durchgeführt. Sie handelt und arbeitet nach europäischem Recht, sodass die Regulierung mit einer deutschen Regulierung gleichgesetzt werden kann.

Somit ist Stockpair auch dazu verpflichtet, die Gelder der Anleger nicht mit dem Firmenkapital zu vermischen. Kundengelder werden daher immer separat auf anderen Konten gelagert, sodass diese selbst bei einem Liquiditätsengpass des Brokers nicht angetastet werden dürfen.

Sehr lobenswert ist auch die Tatsache, dass die Handelsplattform verschlüsselt ist. Sie kann nur „betreten“ werden, wenn der entsprechende Sicherheitscode bekannt ist. Dies sorgt dafür, dass bei einem ordnungsgemäßen Umgang mit den Zugangsdaten kein Fremder Zugriff auf Ihre Handelsplattform haben kann und Sie so auch keine Angst haben müssen, dass eine Manipulation oder ähnliches stattfinden kann.

Die Plattform, das Angebot sowie die damit verbundenen Konditionen

Um eine guten Handel vornehmen zu können, müssen die Rahmenbedingungen dafür stimmen. Schauen wir uns daher nun die Handelsplattform sowie die Handelskonditionen etwas genauer an.

Die Handelsplattform im Detail

Handelsplattform von StockPairDie Plattform, welche von Stockpair für den Handel zur Verfügung gestellt wird, wurde im eigenen Hause entwickelt. Sie weist eine klare Optik, viele nützliche Hilfsmittel sowie aktuelle Charts und Anpassungsmöglichkeiten auf. Zudem kann der tägliche Performance-Verlauf sowie die aktuelle Handelsstimmung auf der Plattform angesehen werden.

Die Handelsplattform hat sich daher in unserem Test als sehr solide und stabil erwiesen und kann von uns empfohlen werden.

Übrigens: Stockpair wartet nicht nur mit einer Handelsplattform für den heimischen PC auf, die über den Browser erreicht werden kann. Zusätzlich wird auch eine App angeboten, die den Handel über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets unterstützt.

Das Handelsangebot und die dazu gehörigen Konditionen

Um am Handel teilnehmen zu können, muss ein Kundenkonto bei Stockpair eingerichtet werden. Dies ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Im Anschluss muss eine Mindesteinzahlung von 250 Euro vorgenommen werden, um den Handel starten zu können. Als Mindesthandelssumme werden 20 Euro verlangt. Diese erlaubt, soweit Verluste eingefahren werden, das Setzen von 10 Trades. Gehen Sie jedoch davon aus, dass es nicht nur Verluste, sondern auch Gewinne geben wird. Diese versprechen dann bei normalen Trades eine Rendite bis zu 85 Prozent. Entscheiden Sie sich für den High-Yield-Handel mit den Pair-Optionen, kann die Rendite sogar bis zu 350% ansteigen. Den High-Yield-Handel empfehlen wir Ihnen aber nur dann, wenn Sie sich bestens mit dem Handel mit Binären Optionen auskennen. Ansonsten würden Sie das Risiko eines Verlustes zu sehr in die Höhe treiben.

Gehandelt werden können neben den Call-/Put-Optionen und Pair-Optionen auch KIKO-Optionen. Hierbei handelt es sich um eine selbst entwickelte Handelsart von Stockpair, die ähnlich wie Call-/Put-Optionen funktioniert.

Der Support und der Kundenservice

Support von StockPairEin guter Kundenkontakt ist immer das Aushängeschild eines jeden Brokers. Stockpair will dies mit Hilfe von verschiedensten Kontaktmöglichkeiten ermöglichen. So ist der Broker per Telefon, E-Mail, Fax und auch auf dem postalischen Wege rund um die Uhr erreichbar. Leider kann nicht immer garantiert werden, dass am Telefon ein deutschsprachiger Mitarbeiter des Brokers erreicht wird. Sollte dies aber gewünscht werden, kann ein Ticket hinterlegt werden. Der nächste freie deutschsprachige Mitarbeiter ruft dann zurück.

Leider bietet Stockpair kein umfangreiches Bildungsangebot an. Lernvideos, Webinare oder Leitfäden suchen Trader hier vergebens. Auf der Webseite selbst werden nur wenige Themen grob angeschnitten, was nicht wirklich hilfreich ist. Auch ein Demokonto wird von Stockpair nicht angeboten.

Die Kontoeröffnung im Detail

Kontoeröffnung bei StockPairEin Kundenkonto bei Stockpair kann ohne großen Aufwand eröffnet werden. Neben den persönlichen Daten muss noch angegeben werden, welche Erfahrungen mit dem Handel bereits gemacht wurden. Nach der Eröffnung des Kontos, das per E-Mail bestätigt wird, kann die Mindesteinzahlung erfolgen. Dies ist unter anderem per Banküberweisung, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Skrill oder Neteller  möglich.

Darüber hinaus bietet Stockpair noch 4 weitere Kontomodelle an:

  • Silber: 1.000 Euro Mindesteinzahlung (0,5 % Cash-Back)
  • Gold: 5.000 Euro Mindesteinzahlung (1 % Cash-Back)
  • Platin: 20.000 Euro Mindesteinzahlung (2 % Cash-Back)
  • VIP: 50.000 Euro Mindesteinzahlung (3 % Cash-Back)

 

Hinweis: Bevor Auszahlungen vom Kundenkonto vorgenommen werden können, muss sich jeder Anleger verifizieren. Er muss also nachweisen, dass er der Kontoinhaber ist und dass er eine real existierende Person ist, die ihren Lebensmittelpunkt unter der angegebenen Adresse hat. Dies ist wichtig, um dem Geldwäschegesetz gerecht zu werden.

Bonus bei Stockpair

Es finden sich leider keinerlei Angaben zu einem Bonus auf der Stockpair-Webseite. Lediglich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich spezielle Bonus-Bedingungen, die besagen, dass ein gutgeschriebener Betrag mindestens 40-mal umgesetzt werden muss.

Wenn Sie Interesse an einem Bonus haben, sollten Sie, bevor Sie eine Einzahlung tätigen, erst einmal den Kundensupport kontaktieren und hier nach einem Bonus fragen.

Kritik

Kritik verdient Stockpair dafür, dass erst dann ein umfangreiches Bildungsangebot zur Verfügung gestellt wird, wenn mindestens 1.000 Euro eingezahlt werden. Zudem bietet der Broker auch kein kostenloses Demokonto an.

Fazit

Fazit für StockPairStockpair kann im Großen und Ganzen als recht solide bewertet werden. Es handelt sich um einen regulierten Broker, was für die Seriosität und Zuverlässigkeit spricht. Auch das Handelsangebot und die Konditionen sind akzeptabel. Für Anfänger ist Stockpair hingegen weniger empfehlenswert, da weder eine Unterstützung noch ein Demokonto geboten wird.

Schauen Sie sich daher einmal in Ruhe das Angebot des Brokers an. Auch wenn wir Ihnen in unserem Testbericht schon viele Faktoren aufgezeigt haben, so ist ein direkter Blick auf den Anbieter immer sehr zu empfehlen.

Vor- und Nachteile im kurzen Überblick

Jeder Broker hat Vorteile, die die Nachteile im besten Falle deutlich überragen. Bei Stockpair lassen sich unter anderem folgende Vorteile finden:

3 Handelsartenn
mehr als 100 Basiswerte
eine gute aufgestellte Handelsplattform, die den Handel erleichtert und angenehm gestaltet
eine gute Rendite von bis zu 85 Prozent
350 % Rendite im High-Yield-Modus
eine Regulierung nach europäischem Recht