Buying Index Puts Strategie – Gewinne durch Kursverluste

binäre optionen testsiegerStrategien für den Handel mit diversen Anlageformen gibt es in der unterschiedlichsten Form. Eine der Strategien, die durchaus beliebt sind und gerne angewandt werden, ist die Buying Index Puts Strategie. Wenn Sie diese anwenden wollen, gehen Sie immer von einem fallenden Index aus. Der Indexwert, der dabei betrachtet wird, ist jedoch ein Durchschnitt aller Positionen, die sich innerhalb von diesem Index befinden. Dieser Durchschnitt ermöglicht einen Blick auf die aktuelle Lage, die als Standpunkt für das Setzen von Trades angesehen werden kann.

Was auf den ersten Blick vielleicht etwas aufregend und schwierig klingt, wird sich auf den zweiten und dritten Blick als durchaus machbar erweisen. Damit dies auch wirklich so ist, möchten wir von Forexaktuell.com Ihnen die Buying Index Puts Strategie etwas näher vorstellen und alle Vorteile wie auch die Herangehensweise an diese Strategie etwas näher beleuchten. Zudem möchten wir Ihnen Broker nennen, die diese Strategie in ihrem Portfolio haben und wo Sie diesbezüglich aktiv werden können.

Das verbirgt sich hinter der Buying Index Puts Strategie

hintergrund binäre optionen strategienDer Handel mit Wertpapieren aller Art birgt immer ein gewisses Risiko in sich. Aber ein Risiko werden Sie in allen Dingen finden, die Ihr Leben ausmachen und die Sie begleiten. Vom Job bis hin zum privaten Leben werden Sie immer Risiken finden, die Ihnen hin und wieder das Leben mächtig schwer machen können.

Beim Handel mit Wertpapieren liegen die Risiken ganz klar im möglichen Verlust. Dieser ist immer dann ein Thema, wenn Sie sich verspekuliert haben und daher vielleicht nicht nur Ihren Einsatz, sondern auch noch zusätzliches Geld verlieren. Dies ist ärgerlich, muss aber letztendlich als Erfahrung verbucht werden.

Bei der Buying Index Puts Strategie sieht dies ein klein wenig anders aus. Hier lässt sich der mögliche Verlust auf die Optionsprämie eingrenzen. Das bedeutet, Sie können maximal Ihren Einsatz verlieren. Dies sorgt dafür, dass ein gutes Verhältnis zwischen Gewinn und Verlust geschaffen wird und Sie keine Angst haben müssen, irgendwann komplett ruiniert zu sein.

Bei der Buying Index Puts Strategie profitieren Sie als Anleger von einem Index Crash. Die Gewinnspanne lässt sich im Vorfeld nicht voraussagen, da immer erst geschaut werden muss, wie sich der Kurs entwickelt. Dies hält die Spannung bis zuletzt auf einem sehr hohen Level.

Beim Testsieger BDSwiss mit dem Handel von Binären Optionen starten!

Geringe Mindesteinzahlung von 100€
Handeln ab 5€ pro trade möglich
Sicher! Reguliert in der EU

So funktioniert die Buying Index Puts Strategie

Wie bei anderen Forex Aktionen auch, gibt es bei den Index-Puts einen Hebel, der bei jedem Trade zum Einsatz kommen kann. In der Regel wird sich dieser Hebel zwischen 100 und 400 bewegen. Je nach Größe des Indexes. Bei Bedarf oder auf Wunsch kann dieser auch einmal noch höher ausfallen.

Zwei weitere Faktoren kommen bei der Buying Index Puts Strategie zum Tragen. Dies wären der Zeitwertverfall sowie die Volatilität des zu handelnden Basiswertes. Im welchem Rahmen sich das Verhältnis bewegt, muss von Ihnen als Anleger selbst ermittelt werden. Und dies möglichst vor dem Anwenden der Buying Index Puts Strategie. Damit die Ermittlung gelingt, müssen Sie die aktuellen Preisänderungen beim Index ganz einfach durch den Optionsschein dividieren.

Die Buying Index Puts Strategie gilt als Hedging-Werkzeug. Und zwar solange, wie Sie als Anleger Anteile am den Aktien halten, die im Index vertreten sind. Ist dies nicht so, spricht der Fachmann von einer spekulativen Strategie, wie sie beispielsweise bei den Binären Optionen der Fall ist. Bei diesen handeln Sie bekanntermaßen lediglich mit den Basiswerten und nicht mit den reinen Aktien, die dahinter stehen.

Haben Sie sich für einen Ankauf von Dax-Wertpapieren entschieden, dann werden Sie Ihre Strategie mit Sicherheit entsprechend auf den Dax ausrichten. Sollte es dann passieren, dass der gesamte Index der von Ihnen gehaltenen Dax-Wertpapiere nach unten absacken, dann wird die Buying Index Puts Strategie als Puffer dienen und Ihren Wertverlust bei den gekauften Aktien minimieren.

Das ideale Szenario sieht jedoch etwas anders aus. Bei diesem haben Sie Aktien von Unternehmen in Ihrem Index, die sich nicht einfach über Nacht von der Börse verabschieden. Eine zeitliche Vorgabe gibt es bei den Buying Index Puts nämlich nicht. Sie sollten daher immer langfristig planen und Ihre Strategie entsprechend ausrichten.

Die Kombination zwischen Aktien und Index Puts

Niedrige Zinsen zwingen immer mehr Menschen dazu, alternative Anlageformen als Altersvorsorge sowie Geldanlage zu nutzen. Dafür gehen sie auch gerne ein höheres Risiko ein, als dieses beispielsweise bei der Anlage des Geldes in einer kapitalbildenden Versicherung wäre. Denn die Versicherung verspricht keine lohnenswerte Rendite. Dort kann man froh sein, wenn man am Ende das eingezahlte Geld wieder herausbekommt. Bei einer Geldanlage an der Börse oder in Wertpapiere, die außerhalb der Börse gehandelt werden, besteht zwar auch immer ein erhöhtes Risiko. Die Chance auf eine gute Rendite ist aber auch gegeben. Und diese Chance darauf ist nicht unbedingt klein. Mit ein wenig Geschick, viel Geduld und ausreichend Wissen rund um den Handel kann nämlich eine Menge bewegt werden.

Auch wenn es immer wieder Crashs an der Börse gibt, die einen hohen Verlust nach sich ziehen können, werden die alternativen Anlageformen in Aktien und Wertpapieren niemals an Attraktivität verlieren. Vor allen Dingen dann nicht, wenn die Buying Index Puts Strategie das Risiko mindern. Zwar muss immer erst einmal Geld in die Hand genommen werden. Doch werden die Aktien mit Hilfe von Binären Optionen abgesichert, kann dies als Rückversicherung angesehen werden, die immer einen massiven Verlust verhindern wird. Steigt der Wert der Aktien entsprechend gut an, dann können die Kosten für die Index Outs optimal abgefedert werden. Sollten sich die Aktien indes nicht optimal entwickeln, können Sie auf jeden Fall sicher sein, dass Sie Ihr Anlagekonto nicht verlieren und auch anderweitig nicht ruiniert sein werden.

Hinzu kommt, das es nicht verpflichtend ist, einen Put zu setzen. Sie können auch ohne Wertpapiere aus einem Index die Charttechnik nutzen und auf einen fallenden Kurs setzen. Haben Sie Glück und ein Crash erschüttert die Börse, dann wird dieser Crash wahrscheinlich so heftig ausfallen, dass Sie sehr gut daran verdienen werden. Wer da den richtigen Moment abpasst und Put-Optionen hält, kann auf einen Schlag unendlich reich werden. Sie benötigen nur eine Krise oder ein schweres Unglück, welches sich negativ auf den Markt auswirkt. Der 11. September, die Bekanntgabe Griechenlands bezüglich der Pleite oder das Erdbeben in Fukushima wären solche Krisen oder Unglücke, die die Börse und die anderen Märkte zum beben bringen. Und während andere Anleger sehr viel Geld verlieren, können Sie mit der richtigen Strategie und einem Quäntchen Glück sehr viel Geld verdienen.

Lohnenswerte Beispiele für Index Puts

Es gibt verschiedene Formen von Index Puts, die Sie nutzen können. Die beliebteste Form stellen die klassischen Optionsscheine dar, die immer an einen Zeitwertverfall gekoppelt sind. Diese haben einen direkten Bezug zur Volatilität, was sie noch einmal doppelt so interessant macht. Bedenken Sie jedoch bei dieser Form, dass niemand genau vorhersagen kann, ob und wann ein zeitlicher Wertverfall eintritt. Also niemand weiß genau, wann der Kurs der klassischen Optionsscheine fällt. Es ist daher nicht sicher, dass Sie am Ende auch wirklich einen Gewinn für sich verbuchen können.

Wer diese Ungewissheit nicht mag, der kann mit Knock-Outs arbeiten. Diese kommen völlig ohne zeitliche Begrenzung aus und haben daher den Vorteil, gut berechnet werden zu können. Der Schwachpunkt, der sich bei dieser Form jedoch zeigt, liegt beim K.O.-Wert. Und zwar legen Sie beim Kauf der Wertpapieren einen Schwellenwert fest, der eigentlich nicht überschritten werden sollte. Geschieht dies nämlich, haben Sie die Option verloren. Sie verfällt ganz einfach und Ihr Einsatz ist futsch. Bleibt der Wert jedoch unter dem Schwellenwert, haben Sie gewonnen und können sich über eine schöne Rendite freuen.

Die Vorteile sowie die Nachteile von Index Puts

Index Puts bieten ein hervorragendes Polster gegen den Werteverfall. Jedoch nur dann, wenn die Investition im Vorfeld sehr genau berechnet wurde. Ist dem so, lohnt es sich auf jeden Fall, diese Strategie einmal anzuwenden.

Bei den Index Puts müssen Sie stets langfristig denken und planen. Über Nacht werden Sie damit also nicht reich. Gute Nerven und vor allen Dingen Geduld sind die Grundvoraussetzungen für diese Strategie. Außerdem muss immer das Verhältnis zwischen den Index Puts und den Calls stimmen, damit das Sicherungspolster auch zum Tragen kommen kann. Denken Sie auch an die Gebühren sowie die Finanzierungskosten, die Ihnen auferlegt werden. Sie müssen am Ende auch irgendwie gedeckt sein, damit sich aus der Buying Index Puts Strategie kein Verlustgeschäft entwickelt.

Beim Testsieger BDSwiss mit dem Handel von Binären Optionen starten!

Geringe Mindesteinzahlung von 100€
Handeln ab 5€ pro trade möglich
Sicher! Reguliert in der EU

Fazit

Die Buying Index Puts Strategie ist mitunter nicht ganz so einfach zu durchschauen und sollte daher stets nur von den Anlegern zum Einsatz gebracht werden, die sich mit dem Handel von Wertpapieren auch wirklich auskennen und bereits diverse Erfahrungen gesammelt haben. Ansonsten kann die Buying Index Puts Strategie schnell zu eine Verlustgeschäft werden, da Kosten entstehen, die auf jeden Fall vom Anleger getragen werden müssen. Und diese Kosten können im schlimmsten Fall empfindlich hoch ausfallen.